Soupinn

Menschenkenntnis – Suppenbekenntnis

Habe ich eine gute Menschenkenntnis? Bis vor ein paar Tagen war ich mir sicher: Definitiv!
Jetzt bin ich verunsichert. Deshalb treffe ich mich mit ein paar Freunden, in der gerade kürzlich neu eröffneten Suppenbar, um etwas Gesundes zu essen und meine Gedanken zu sortieren. Hier gibt es ein paar Sitzmöglichkeiten im Inneren des kleinen aber feinen „Ladens“, aber da es recht warm ist, beschließen wir draußen, direkt auf der Wilhelminenstraße, nahe der Kuppelkirche, zu sitzen.

Es werden 6 Suppen und 6 Salate von ein paar jungen, netten Studenten (?) angeboten, jeweils groß und klein [Das bezieht sich auf die Suppen ;-)]. Die Preise für Suppen und Salate reichen von ca 4 bis 6€. Auf der Internetseite wird versprochen „Wir kochen glutenfrei, glutamatfrei (ohne Geschmacksverstärker), konservierungsstoffefrei, lactosefrei, milchfrei, vegetarisch und vegan!!! 100% frisch – 100% Geschmack 100% Begeisterung“.

Das testen wir indem wir u.a. die afrikanische Erdnusssuppe, ein Curry und eine große Portion Chili con carne bestellen. Wir bekommen dazu Brot und ein Fritz Getränk. Es sieht gut aus, riecht gut und ich frage mich, ob ich mich in der Vorfreude auf die Suppe genauso täusche wie in so mancher Person in den letzten Tagen.
Hier können wir zu einem schnellen Fazit kommen: Nein – ich habe mich nicht getäuscht! Die afrikanische Suppe bspw. schmeckt würzig, sehr frisch, hat eine gute Konsistenz und ist eine sehr gesunde Mahlzeit; das Chili hat eine angenehme Schärfe, nur die große Portion könnte ein wenig größer ausfallen. Die neue Suppenbar bietet außerdem ein paar kleine süße Sachen, wie leckere Minikuchen oder fruchtige Kaltschalen an. Die Getränkeauswahl (Fritzgetränke & Wasser) könnte auch ein bisschen größer sein. Ansonsten: Sehr empfehlenswert!

Happy darüber kehre ich an den Tisch mit meinen Freunden zurück. Noch immer kreisen die Gedanken zum Thema Menschenkenntnis und Freundschaft in meinem Kopf herum wie eine wirre Fliege, die vergeblich einen Ausweg ins Freie sucht und immer wieder ans Fenster stößt. Nach langen Diskussionen zu diesem Thema bringen mich meine Freunde auf eine Idee: Es ist die Einsamkeit und Unzufriedenheit, die Menschen zu einem merkwürdigen Verhalten bewegt. Dabei merke ich plötzlich, dass ich mich vielleicht im tiefsten Inneren gar nicht getäuscht habe, ich hatte dieses Wissen, die Erkenntnis einfach in den letzten Jahren verdrängt und nun kommt sie wieder zum Vorschein und zeigt sich im blöden Verhalten eines Menschen, den ich als Freund sah, der es aber nie wirklich war. Vielleicht gehörte ich damals auch zu den einsamen Menschen, dem die Menschenkenntnis nicht abhanden kam, doch der sich für ein paar Jahre einfach versteckt von diesem Wissen hielt.
Ich weiß nicht ob sie vorhanden ist, diese Menschenkenntnis. Es wird sich herausstellen.
Aber von gutem Essen & leckeren Suppen habe ich eine Ahnung und deshalb kann ich Euch zumindest meine Suppenbekenntnis geben 😉 Testet diese Suppenbar – sie ist gut!

Adresse / Öffnungszeiten:
Mo – Sa 11:00 – 20:00
Sonntage und Feiertage geschlossen

 

soupinn Salat und Suppenbar 

Wilhelminenstr. 33
64283 Darmstadt
(in der Fussgängerzone Rundkirche St. Ludwig)

http://www.soupinn.de
Facebook Soupinn

Written by Daya