VIs à vis Darmstadt
Suppenbar / Café / Lounge

Schnipp Schnapp, Blume ab!

Schnell schleichen wir uns an die Gartentür, es dämmert, die Luft ist rein. Einer wartet, der andere öffnet leise die kleine Tür, schleicht geduckt bis zum Gartenbeet, zückt die rote Küchenschere & SCHNIPP SCHNAPP ist die Blume ab! Daran erinnere ich mich noch gut, wir schlichen uns damals, sie 10, ich 6 Jahre alt, durch die gesamte Siedlung und Abends hatten wir sie! Die Überraschung für unsere Mutti: Ein großer Blumenstrauß aus vielen bunten Vorgarten-Blumen von verärgerten Nachbarn.

Ich habe sie schon eine halbe Ewigkeit nicht gesehen und heute besuche ich sie, meine alte Kinderfreundschaft, Alexandra, im Vis á vis einfach „Alex“ genannt. Ihr gehört das kleine romantische und gemütliche Café im Martinsviertel. Eigentlich ist es nicht nur ein Café, es ist viel mehr als das: Es ist Feinkost, Suppenküche & Café in Einem!

Beim Eintreten knarrt die alte Tür des ehemaligen Lebensmittelladens, dessen verschnörkelter Schriftzug am Eingang erhalten blieb. Erst steigt mir der leckere Duft von Kaffee in die Nase, dann der würzige Geruch einer Suppe, die gerade an mir vorbeigetragen wird. Die Einrichtung ist eine Mischung aus rustikal & romantisch und keine Sitzgelegenheit gleicht der anderen. Sehr gemütlich hier.

Alex erkennt mich gleich und möchte mich bevor wir in alten Zeiten schwelgen, erst mal mütterlich versorgen. Ein heißer Kaffee und eine Tomaten-Kokos-Creme Suppe erscheinen nach wenigen Minuten duftend an meinem Tisch. Der Geschmack: Ausgezeichnet und man merkt sofort, dass die Suppe frisch zubereitet wurde. Sie erzählt mir von ihrem Spaß am Kochen & kreieren neuer Köstlichkeiten und zeigt mir die fast schon antike Kühltheke, die mit vielen Leckereien gefüllt ist. In Weinkisten an den Wänden findet man gut ausgewählte Feinkost: Kaffeespezialitäten, interessante Gewürze, Sirup, Honig u.v.m..

Eine alte Dame, sicher schon weit über 80, versucht die Tür zu öffnen. Alex begrüßt sie herzlich, sie scheint jeden Tag hier her zu kommen und nimmt ihr eine Suppenschale ab.

Vis à vis Darmstadt - Suppenbar /Café / Lounge

Vis à vis Darmstadt – Suppenbar /Café / Lounge

Die Dame holt sich hier jeden Tag eine warme Mahlzeit ab und hat immer die Wahl zwischen 7 verschiedenen Suppen-Gerichten in klein und groß. Die Preise sind für die wirklich sehr gute Qualität und auch Portionsgröße absolut ok. Eine „kleine“ Suppe (eigentlich ist sie nicht klein, sondern absolut sättigend für kleine Frauen wie mich ;-)) bekommt man für ca. 4, 30€, eine Große für ca. einen Euro mehr. Die alte Dame nimmt glücklich die sog. Dschungelsuppe (Hühnchen, Ananas, Gemüse & Reis) entgegen und gibt dem hungrigen Postboten die Klinke in die Hand.

Alle scheinen hier sehr zufrieden und glücklich zu sein, es herrscht eine sehr angenehme Stimmung zwischen älteren Gästen, Studenten und vielen Hungrigen der umliegenden Firmen.

Ich kann es nur empfehlen und werde nun samstags öfter hier sein, um mich in dieser netten Atmosphäre ein bisschen vom Alltags-Stress zu entfernen. Michael Kibler, der bekannte Krimiautor Darmstadts, sieht das übrigens ähnlich; er ist auch sehr häufig hier: Interview mit Michael Kibler

 

Vis à Vis Darmstadt
Fuhrmannstraße 2
64289 Darmstadt
Telefon: 06151 – 96 70 806
Fax: 06151 – 96 70 806

E-Mail: kontakt@visavis-darmstadt.de
http://www.visavis-darmstadt.de/

Öffnungszeiten

Montags bis Freitag von 10-16 Uhr
Samstags von 11-15 Uhr

Lage

Das Vis à Vis liegt in den verwinkelten Sträßchen des Martinviertels zwischen Kantplatz, Friedrich-Ebert-Platz und Riegerplatz. In der Fuhrmannstraße / Ecke Arheilger Straße warten die leckeren Speisen auf Euch!

Written by Daya